Geschäftsbericht 2016

Daimler Financial Services

Zum Ende des Geschäftsjahres 2016 erreichte der Bestand an finanzierten oder verleasten Pkw und Nutzfahrzeugen bei Daimler Financial Services mit über 4,3 Mio. Fahrzeugen einen neuen Höchstwert. Auch Neugeschäft und Vertragsvolumen sind im Berichtsjahr erneut gewachsen. Die Kombination der Absatzfinanzierung mit der Vermittlung fahrzeuggebundener Versicherungspolicen gewinnt weiter an Bedeutung. Unser Angebot an innovativen Mobilitätsdienstleistungen haben wir weiter ausgebaut. car2go steigerte die Zahl seiner Kunden zum Ende des Jahres 2016 auf über 2,2 Mio. Nach dem Zusammenschluss mit Hailo bildet mytaxi mit über 100.000 Fahrern das größte europäische Taxi-Netzwerk und erreicht rund 6 Mio. Kunden.

Nahezu jedes zweite ausgelieferte Fahrzeug finanziert oder verleast

Im Laufe des Jahres 2016 schloss Daimler Financial Services 1,6 Mio. neue Finanzierungs- und Leasingverträge im Wert von insgesamt 61,8 Mrd. € ab. Der Wert aller neu abgeschlossenen Verträge wuchs gegenüber dem Vorjahr um 7 %. Rund die Hälfte aller Neufahrzeugverkäufe unserer automobilen Geschäftsfelder wurde im Jahr 2016 durch die Absatzfinanzierung von Daimler Financial Services unterstützt. Insgesamt standen Ende 2016 über 4,3 Mio. finanzierte oder verleaste Fahrzeuge in den Büchern – das entspricht einem Anstieg des Vertragsvolumens von 14 % gegenüber dem Jahresende 2015 auf 132,6 Mrd. €. Zum Anstieg des Vertragsvolumens hat der Erwerb von Athlon Car Lease International mit 3,7 Mrd. € beigetragen. Bereinigt um Athlon und Wechselkurseffekte lag der Zuwachs bei 10 %. Mit 1.739 (i. V. 1.619) Mio. € erreichte auch das EBIT einen neuen Bestwert.  (Vgl. Tabelle C.09)

C.09 Daimler Financial Services

  2016 2015 16/15
€-Werte in Millionen     Veränd. in %
       
Umsatz 20.660 18.962 +9
EBIT 1.739 1.619 +7
Neugeschäft 61.810 57.891 +7
Vertragsvolumen 132.565 116.727 +14
Sachinvestitionen 37 30 +23
Beschäftigte (31.12.) 12.062 9.975 +21

Deutlicher Anstieg des Neugeschäfts in Europa

In der Region Europa schloss Daimler Financial Services 840.900 neue Finanzierungs- und Leasingverträge im Wert von 26,9 Mrd. € (+9 %) ab. Besonders hohe Wachstumsraten waren in Spanien (+29 %) und in Italien (+25 %) zu verzeichnen. In Deutschland stieg das Neugeschäft der Mercedes-Benz Bank um 11 % auf 11,9 Mrd. €, das Einlagenvolumen im Direktbankgeschäft betrug 11,5 Mrd. € (+11 %). Insgesamt stieg das Vertragsvolumen von Daimler Financial Services in Europa, unter anderem bedingt durch den Erwerb von Athlon Car Lease International, um 17 % auf 53,4 Mrd. €.

Leichter Rückgang in Nord- und Südamerika

In Nord- und Südamerika wurden 447.200 neue Finanzierungs- und Leasingverträge im Wert von 21,5 Mrd. € (-2 %) vermittelt. Damit lag das Neugeschäft bedingt durch einen Rückgang in Brasilien und Argentinien leicht unter dem Niveau des Vorjahres. Sehr gut entwickelte sich hingegen Mexiko (+9 %). Insgesamt wuchs das Vertragsvolumen in der Region Nord- und Südamerika um 7 % auf 54,2 Mrd. €.

Neugeschäft in Afrika & Asien-Pazifik wächst stark

In der Region Afrika & Asien-Pazifik legte das Neugeschäft erneut stark zu und stieg gegenüber dem Vorjahreswert um 18 % auf 13,3 Mrd. €. Besonders stark wuchs das Geschäft in China (+25 %) und Japan (+23 %). Insgesamt lag das Vertragsvolumen in der Region Afrika & Asien-Pazifik zum Jahresende mit 24,9 Mrd. € um 23 % über dem entsprechenden Vorjahreswert.

Versicherungsgeschäft weiter auf hohem Niveau

Daimler Financial Services vermittelte im Laufe des Jahres 2016 rund 1,8 Mio. Versicherungspolicen — das entspricht dem hohen Niveau des Vorjahres. Weiterhin erfolgreich ist das Versicherungsgeschäft in China: Dort waren im Durchschnitt drei Viertel aller ausgelieferten Daimler-Fahrzeuge mit einer von uns vermittelten Versicherung ausgestattet. Im Jahr 2016 ist in Deutschland die neugegründete Mercedes-Benz Versicherung AG äußerst erfolgreich gestartet. Im ersten Geschäftsjahr konnten mehr als 150.000 Garantieverlängerungsverträge abgeschlossen werden.

Mobilitätsdienstleistungen weiter auf Kurs

Auch im Jahr 2016 hat Daimler Financial Services das Angebot an innovativen Mobilitätsdienstleistungen weiter ausgebaut. car2go konnte die Zahl der Nutzer auf über 2,2 Millionen steigern und damit die Position als weltweit führendes Unternehmen beim flexiblen Carsharing festigen. Seit diesem Jahr ist car2go auch in China verfügbar. Bereits 140.000 Kunden nutzen in der Millionenstadt Chongqing das Angebot. Zudem wurden die Flotten in Berlin, im Rheinland, in München, Hamburg und Frankfurt um Fahrzeuge der Marke Mercedes-Benz erweitert.

Wie miete ich die neuen Mercedes-Benz Modelle von car2go?

Weiterentwickelt wurde auch die moovel App, mit der die Kunden in Deutschland verkehrsmittelübergreifend die für sie beste Verbindung von A nach B finden und Anbieter wie car2go, mytaxi und Deutsche Bahn direkt buchen und bezahlen können. Im April wurde mit Hamburg die erste Millionenstadt in die moovel App integriert. Seitdem ist die Buchung und Bezahlung von Fahrten im gesamten Hamburger Verkehrsverbund möglich. Zudem bündelte die moovel Group im zweiten Quartal ihre Aktivitäten in Nordamerika: Dazu wurde Globe Sherpa auf RideScout verschmolzen und in moovel North America umbenannt. moovel North America ist mit moovel transit in den USA der führende Anbieter mobiler Ticketlösungen für Apps von Nahverkehrsunternehmen. moovel hat insgesamt über 2,2 Millionen Nutzer.

Im Juli 2016 haben mit mytaxi und Hailo zwei führende App-basierte Taxivermittler beschlossen, ihre Kräfte zu bündeln und sich zusammenzuschließen. Sie bilden nun mit 100.000 Fahrern in über 50 Städten in neun Ländern das größte europäische Taxi-Netzwerk und erreichen rund 6 Mio. Kunden. Das Unternehmen mit Sitz in Hamburg operiert unter der Marke mytaxi.

mytaxi TV Spot

Darüber hinaus erhöhte Daimler im dritten Quartal seine Anteile am exklusiven Fahrdienst Blacklane auf 31 %, um das weltweite Geschäft mit Limousinenservices weiter voranzutreiben. Derzeit ist Blacklane in mehr als 50 Ländern in rund 250 Städten und an 500 Flughäfen aktiv.

Why choose Blacklane?

Flottengeschäft durch Erwerb von Athlon gestärkt

Daimler Fleet Management vermittelte im Geschäftsjahr 2016 insgesamt 53.000 neue Fahrzeuge an gewerbliche Flottenkunden – das entspricht einem Plus von 9 % gegenüber dem Vorjahr. Daimler Financial Services investierte zudem strategisch in das europäische Mehrmarken-Flottenmanagement und erwarb Anfang Dezember Athlon Car Lease International von der zur niederländischen Rabobank gehörenden DLL Gruppe. Das Portfolio von Athlon lag Ende Dezember bei einem Vertragsvolumen von 3,7 Mrd. € und 268.000 Fahrzeugen. Durch den Erwerb von Athlon hat sich Daimler Financial Services im Flottenmanagement als international breit aufgestellter Mehrmarken-Dienstleister neu positioniert. Künftig soll das gesamte Flottenmanagement unter der Marke Athlon geführt werden. Inklusive des Erwerbs von Athlon standen bei Daimler Financial Services in Europa zum Jahresende 361.000 Verträge mit Flottenkunden in den Büchern.

Fokus auf Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit

Bei Daimler Financial Services stehen die Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit im Fokus der Geschäftstätigkeiten. In zahlreichen Ländern rund um den Globus war das Unternehmen auch 2016 laut unabhängigen Untersuchungen führend, wenn es um die Beurteilung unserer Servicequalität durch Automobilkunden sowie -händler ging. In den USA belegte Mercedes-Benz Financial Services bei der J.D.-Power-Studie zur Zufriedenheit der Händler in drei Kategorien ein weiteres Mal den Spitzenplatz. Die Basis dieser und vieler weiterer Erfolge sind hoch motivierte Mitarbeiter: In der unabhängigen, weltweiten Befragung des Great-Place-to-Work-Instituts schaffte es Daimler Financial Services in vielen Ländern auf die vordersten Plätze im Wettbewerb um den Titel „Bester Arbeitgeber“. Im Oktober wurde das Unternehmen zum zweiten Mal als einer der 25 weltweit besten multinationalen Arbeitgeber ausgezeichnet und erreichte den fünften Platz.

Daimler Financial Services is Germany's Best Employer in 2016

Mauterfassung durch Toll Collect erfolgreich ausgeweitet

Das System zur Erhebung der Lkw-Maut auf deutschen Autobahnen sowie ausgewählten Bundesstraßen arbeitete auch im Jahr 2016 stabil und zuverlässig. Insgesamt wurden im Berichtsjahr 32,5 Mrd. Streckenkilometer erfasst. Daimler Financial Services ist am Toll-Collect-Konsortium mit einem Anteil von 45 % beteiligt. Seit dem Start der Mauterhebung zum Jahresbeginn 2005 hat die Bundesrepublik Deutschland durch Toll Collect insgesamt mehr als 48 Mrd. € Mautgebühren eingenommen. Im Juni 2016 wurde Toll Collect mit der Entwicklung und Implementierung der notwendigen Anpassungen am bestehenden Mautsystem zur Mauterhebung auf allen Bundesstraßen ab Juli 2018 beauftragt.

Zurück
Corporate Governance
Daimler Buses