Geschäftsbericht 2016

Gesellschaftliche Verantwortung

Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung

Unternehmerischer Erfolg ist für uns untrennbar mit gesellschaftlicher Verantwortung verbunden. Als global tätiges Unternehmen engagieren wir uns weltweit dafür, das soziale Umfeld mitzugestalten und die Verständigung zwischen den Kulturen zu fördern. Dazu unterstützen wir Bildung, Wissenschaft, Kunst und Kultur und setzen uns aktiv für verbesserten Umweltschutz ein. Wir beteiligen uns an Initiativen für mehr Verkehrssicherheit und ermutigen unsere Beschäftigten dazu, sich karitativ zu betätigen und zu spenden. (Vgl. Abbildung B.44)

B.44 Spenden Sponsoring 2016

Im Jahr 2016 haben wir rund 60 Mio. € in Spenden an gemeinnützige Institutionen und das Sponsoring von gesellschaftlichen Projekten investiert. Nicht enthalten sind hierbei Stiftungsaktivitäten sowie Corporate-Volunteering-Einsätze und von uns selbst initiierte Projekte.

Wie in den Vorjahren haben wir im Jahr 2016 die politischen Parteien in Deutschland mit insgesamt 320.000 € gefördert. Davon erhielten unverändert CDU und SPD je 100.000 € sowie FDP, CSU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN je 40.000 €.

Wissenschaftsförderung

Ohne eine zielgerichtete weltweite Förderung von Wissenschaft, Forschung und Technik ist eine nachhaltige Entwicklung nicht zu verwirklichen. Der internationale Wissensaustausch und die Innovationsförderung sind hierbei wichtige Treiber. Wir unterstützen daher weltweit Universitäten, Forschungseinrichtungen und interdisziplinäre Wissenschaftsprojekte. Diese Aktivitäten haben wir in Stiftungen gebündelt.

Umweltschutz und Techniksicherheit sind zwei der wissenschaftlichen Bereiche, die die Daimler und Benz Stiftung fördert. Ausgestattet mit einem Stiftungsvolumen von 125 Mio. € unterstützt sie die Vertiefung von Forschungsansätzen, die wichtige Impulse für die Gesellschaft geben können. Dazu gehören die Forschungen auf dem Gebiet des autonomen Fahrens. Der eigens hierfür gegründete Thinktank Mobilität untersucht die Auswirkungen und gesellschaftlichen Aspekte dieser innovativen Technik. Darüber hinaus investiert die Daimler und Benz Stiftung rund 1,5 Mio. € in das Projekt »Villa Ladenburg«, das die Auswirkungen autonomen Fahrens im öffentlichen Straßenverkehr erforscht. (Vgl. daimler-benz-stiftung.de)

Der Deutsche Zukunftspreis für Technik und Innovation ist eine der wichtigsten Wissenschaftsauszeichnungen Deutschlands. Er wird vom Bundespräsidenten verliehen. Im Rahmen des Stifterverbands für die Deutsche Wissenschaft unterstützt der Daimler-Fonds diese jährliche Auszeichnung für herausragende technische, ingenieur- und naturwissenschaftliche Leistungen.(Vgl. stifterverband.org)

Bildung

Mehr Menschen Bildung zu ermöglichen ist für uns eine der nachhaltigsten Investitionen im Sinne der Gesellschaft wie auch unseres Unternehmens. Mit Bildungsprojekten in aller Welt stärken wir die Begeisterung für Wissenschaft und Technik und auch die Fähigkeit, über den Tellerrand des Arbeitslebens hinauszuschauen und mit offenen Augen durch die Welt zu gehen. Zugleich fördern wir mit unseren Projekten die Chancen­gleichheit.

Mehr Neugier – mehr Zukunft: Unter diesem Motto steht die Bildungsinitiative »Genius – Die junge WissensCommunity von Daimler«. Zielgruppen sind Kinder und Jugendliche sowie ihre Lehrerinnen und Lehrer. Die Lehrkräfte erhalten Fortbildungen und Unterrichtsmaterialien, die die Kinder spielerisch und praxisnah an die neuen Technologien der Automobiltechnik heranführen und ihr Interesse an Technik und Forschung wecken. (Vgl. genius-community.com)

Das Projekt »Each Girl is a Star« von Mercedes-Benz Türk hat bereits mehr als 3.900 Mädchen in 56 türkischen Städten mit Stipendien und Ausbildungen unterstützt. Finanziell benachteiligte Mädchen erhalten so die Möglichkeit, Berufsschulen zu besuchen und traditionell eher von Männern besetzte Berufsbereiche zu erobern.

Verkehrssicherheit

Auf unserem »Weg zum unfallfreien Fahren« geht es uns nicht nur darum, Fahrer mit geeigneten Systemen zu entlasten, sie zu schützen und in gefährlichen Situationen zu unterstützen. Vielmehr wollen wir Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer schaffen. Dieses Ziel verfolgen wir zum Beispiel mit Verkehrserziehungsprojekten für Schüler und Sicherheitstrainings für Erwachsene.

Im Jahr 2016 konnte »MobileKids« auf 15 Jahre erfolgreiche Verkehrserziehung in Deutschland und aller Welt zurückblicken. Mehr als zwei Millionen Kinder hat die Daimler-Initiative bereits fit gemacht für den Straßenverkehr. (Vgl. mobilekids.net)

In Indien haben die lokalen Tochtergesellschaften von Daimler unter dem Namen »Safe Road Project – A Safety Initiative« eine neue Verkehrskampagne gestartet, um die hohe Zahl an Verkehrstoten in diesem Land zu reduzieren. Dabei sollen bei der indischen Bevölkerung das Bewusstsein für Verkehrssicherheit geschärft und der Nutzen von Sicherheitssystemen in Fahrzeugen nähergebracht werden.

Naturschutz

Es liegt mit in unserer Verantwortung, die Vielfalt natürlicher Lebensräume vor allem für künftige Generationen zu bewahren. Seit vielen Jahren unterstützen wir deshalb Projekte und Initiativen von Umweltorganisationen in aller Welt und tragen dazu bei, dass unsere Erde auch morgen noch ein lebenswerter Planet ist.

In Indien, Brasilien und Mosambik führen wir in Kooperation mit Caritas International Projekte zur nachhaltigen Nutzung von Wasser durch. In den drei Ländern droht der Klimawandel ganze Landstriche unbewohnbar zu machen. Neben dem Aufbau einer zuverlässigen Wasserversorgung vermitteln Projektmitarbeiter Wissen und schulen einheimische Kleinbauern.

Kunst und Kultur

Ein reiches kulturelles Leben und eine lebendige Kunstszene sind Nährboden für Kreativität und Innovation. Kunst und Kultur zu fördern hat für uns daher einen hohen Stellenwert.

Im Rahmen unseres Engagements bei der Internationalen Bachakademie unterstützen wir das MUSIKFESTUTTGART.Außerdem traten wir im Jahr 2016 als Hauptsponsor für das Projekt BACHBEWEGT!SINGEN! auf. Im Mittelpunkt eines generationsübergreifenden Familienkonzertes stand Johann Sebastian Bachs »Weihnachtsoratorium«, bei dem rund 250 Schülerinnen und Schüler unter professionellen Bedingungen gemeinsam mit den Ensembles der Bachakademie auftraten.

Mercedes-Benz unterstützt die Modekonzepte der Organisation »Bezgraniz Couture«, die seit 2010 funktionelle Mode für Menschen mit Behinderungen konzipiert. Die Kollektion »wearABLE Future« beispielsweise besticht durch technologische Besonderheiten und Anpassungsfähigkeit auch bei körperlichen Einschränkungen. Nachdem spezielle Modenschauen bisher im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Moskau stattfanden, präsentierte sich die Modemarke im Oktober 2016 erstmals auf der Fashion Week in Los Angeles.

Gemeinwesen und karitatives Engagement

Globale Präsenz bedeutet für uns globale Verantwortung. Deshalb unterstützen wir das soziale Umfeld unserer Standorte und darüber hinaus vielfältige Hilfsprojekte in aller Welt. Dazu gehört nicht nur die Nothilfe bei Katastrophen. Wir initiieren auch längerfristige Projekte, die auf Hilfe zur Selbsthilfe ausgerichtet sind.

Erneut wurde Haiti von einer Naturkatastrophe heimgesucht: Nach dem schweren Erdbeben im Jahr 2010 hat im Oktober 2016 der Wirbelsturm »Matthew« den Karibikstaat verwüstet und hunderte Menschenleben gefordert. Gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt finanziert Daimler Hilfsprojekte des Deutschen Roten Kreuzes. Vorrangig sollen die Menschen durch den Zugang zu sauberem Wasser und eine groß angelegte Impfaktion vor Cholera geschützt werden. Daneben wurden Material und Werkzeuge bereitgestellt, um die Aufräumarbeiten sowie die stark beeinträchtigte Landwirtschaft zu unterstützen.

Als Unternehmen nehmen wir unsere gesellschaftliche und soziale Verantwortung auch beim Thema Flüchtlingshilfe sehr ernst und helfen bei der beruflichen und sozialen Integration. Speziell mit dem Brückenpraktikum ebnen wir Flüchtlingen unbürokratisch einen Weg in den Arbeitsmarkt. Weitere Informationen finden Sie unter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Auch viele unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterstützen Flüchtlinge durch zahlreiche Spendenaktionen oder engagieren sich in ehrenamtlichen Tätigkeiten. Im Jahr 2016 haben sie zum Beispiel Renovierungsarbeiten in Unterkünften übernommen und beim Bau von Kinderspielplätzen mitgeholfen. Daimler finanziert dabei unter anderem die benötigten Materialien und sorgt dafür, dass Handwerker die Arbeiten fachmännisch anleiten. Zudem stellt das Unternehmen Hilfsorganisationen eine sogenannte »Helferflotte« aus Mercedes-Benz Fahrzeugen zur Verfügung.

Mitarbeiterengagement

Das von Daimler unterstützte Engagement seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Gesellschaft und Gemeinwohl zeigt sich außer bei der Flüchtlingshilfe in weiteren Initiativen. Diese sind Ausdruck des Verantwortungsbewusstseins der Beschäftigten und ihres Willens, auch jenen Chancen zu eröffnen, die eher am Rand der Gesellschaft stehen.

Im Rahmen der Initiative ProCent spenden Daimler-Beschäftigte den Centbetrag ihres Nettoeinkommens freiwillig für gemeinnützige Projekte. Jeder Spendencent wird vom Unternehmen verdoppelt. Dabei kamen im Jahr 2016 rund 1 Mio. € zusammen.

Nutznießer der Spendenaktion war beispielsweise eine Rettungshundestaffel des Arbeiter-Samariter-Bundes, die einen Fahrzeuganhänger zum Transport des Einsatzmaterials anschaffen konnte. Außerdem wurde der Verein zur Förderung der Kinder- und Jugendhilfe e. V. Zeiskam bedacht, der für die Kinder eine Naturoase mit Outdoor-Spielplatz und Pflanzgarten geschaffen hat, um erlebnispädagogische Aktionen zu ermöglichen.

Dialog und Verständigung

Als global tätiger Konzern unterstützen wir Projekte und Einrichtungen, die den interkulturellen Dialog fördern, um so ein wechselseitiges Verständnis und friedliches Miteinander der Kulturen voranzubringen. Außerdem fördern wir Initiativen zur Stärkung der Demokratie.

Daimler unterstützt Stipendien für 15- bis 18-jährige Jugendliche, die im Rahmen des Daimler-Byrnes-Stipendiums ein Schuljahr in den USA verbringen. Mit dem Aufenthalt sollen die Jugendlichen für die transatlantischen Beziehungen interessiert werden. Ein intensives interkulturelles Training bereitet sie auf ihre Rolle als Botschafter unseres Landes vor.

Weiterführende Details zu den Förderprojekten und gesellschaftlichen Aktivitäten des Konzerns finden Sie im Daimler-Nachhaltigkeitsbericht und auf unseren Internetseiten unter dem Stichwort Nachhaltigkeit. (Vgl. daimler.com/nachhaltigkeit)

Zurück
Kultur der Integrität
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter