Geschäftsbericht 2016

Investitionen

Um unsere anspruchsvollen Wachstumsziele zu erreichen, werden wir unser Produktangebot in den kommenden Jahren gezielt erweitern. Dabei geht es auch darum, die Wachstums­potenziale außerhalb unserer traditionellen Märkte durch entsprechende Aktivitäten vor Ort auszuschöpfen. Gleichzeitig wollen wir sicherstellen, dass wir den tief greifenden technologischen Wandel in der Automobilbranche federführend mitgestalten können. Dies gilt insbesondere für die digitale Vernetzung unserer Produkte und Prozesse auf allen Stufen der Wertschöpfungskette. Indem wir die ständig wachsenden Datenmengen intelligent vernetzen, verschaffen wir uns Effizienzvorteile, erhöhen die Qualität und ermöglichen eine weitere Flexibilisierung des Produktionsprozesses. Vor diesem Hintergrund werden wir unsere Investitionen in Sach­anlagen im Jahr 2017 nochmals deutlich steigern.

Nach dem deutlichen Anstieg im Jahr 2016 werden die Sachinvestitionen bei Mercedes-Benz Cars im Jahr 2017 erneut zunehmen. Zu den wichtigsten Projekten zählen hier der Produktanlauf der neuen Geländewagen GLE und GLS, die Nachfolgemodelle der aktuellen Kompaktklasse sowie neue Benzin- und Dieselmotoren. Umfangreiche Mittel sind auch für die Neuausrichtung unserer deutschen Produktionsstandorte als Kompetenzzentren sowie für den Ausbau unseres internationalen Produktionsnetzwerks vorgesehen. Daimler Trucks wird im Jahr 2017 vor allem in Folgegenerationen für bestehende Produkte, in neue Produkte, in globale Komponentenprojekte und in die Optimierung des weltweiten Produktionsnetzwerks inves­tieren. Bei Mercedes-Benz Vans stehen Investitionen für die Produktion der Nachfolgegeneration des Sprinter in Deutschland und den USA im Vordergrund. Wichtige Projekte bei Daimler Buses sind Verbesserungen im Produktionsverbund sowie Vorleistungen für neue Modelle, insbesondere für die Entwicklung eines elektrisch angetriebenen Stadtbusses.

Zurück
Forschung und Entwicklung
Dividende